Newsletter vom 07.01.2022

Hallo und herzlich Willkommen Max,

es gibt Neuigkeiten, die wir kurz hier zusammengetragen haben:

  • Jahresbericht Steenbeck-Alumni
  • Jahresbericht des Fördervereins
  • Netzfundstücke
  • Sammlung der Abschlussfotos für die Galerie der Schule 3. Aufruf
  • Alumni Steckbrief: Arian Wichmann (Abi 2009)
  • Abschlussbemerkungen

Jahresbericht Steenbeck-Alumni

Die Aktivitäten von Steenbeck-Alumni beliefen sich 2021 auf einen Newsletter und ein digitales Treffen im Februar. Aus den Plänen weitere digitale Treffen zu denen ggf. Vortragende zu verschiedenen Themen eingeladen werden, ist leider nichts geworden, aber vielleicht ist der Bedarf an weiteren Online-Formaten im zweiten Pandemiejahr auch nicht mehr so groß. Es wird uns jedenfalls leicht fallen 2022 den Standard zumindest zu halten ;). Unser großes Ziel ist weiterhin die Organisation des nächsten großen Steenbeck Alumni-Treffens 2024. Wer sich dazu oder zu anderen Themen Steenbeck-Alumni betreffend einbringen möchte ist eingeladen zu unserem nächsten Treffen voraussichtlich im Sommer 2022. Wir freuen uns über Initiative, neue Gesichter, aber auch jegliches Feedback an info@steenbeck-alumni.de, falls ihr jetzt schon Ideen habt. Den Termin des Treffens geben wir rechtzeitig im nächsten Newsletter bekannt.


Jahresbericht des Fördervereins

Am 6. Oktober 2021 fand die jährliche Mitgliederversammlung des Fördervereins Max-Steenbeck-Gymnasiums Cottbus e.V. statt. Die Arbeit des Vorstands war im letzten Jahr insbesondere durch die Bemühungen geprägt die IT-Infrastruktur der Schule zu verbessern. Dazu wurden viele Gespräche mit Politikern und Verwaltungsmitarbeitern geführt und in verschiedene Kameras und WLAN Router investiert. Insbesondere die vom Förderverein finanzierte Plattform fronter und die angeschafften Kameras sind während des pandemiebedingten Distanz- und Wechselunterrichts gut zum Einsatz gekommen. Der schleppende Ausbau des Breitbandanschlusses sorgt jedoch weiterhin für Frust und bleibt auch 2022 ein großes Thema. Wer Interesse an dem vollständigen Protokoll der Mitgliederversammlung hat, kann sich via v.reppert-at-steenbeck-gymnasium.de an mich wenden.


Netzfundstücke

Konzert des Jahrgangs 2021, 31.03.2021

Direkt bei YouTube

Konzert des Jahrgangs 2022, 04.10.2021

Direkt bei YouTube

DPG-Schülerinnen- und Schülerpreis

Die Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG) hat den den DPG-Schülerinnen- und Schülerpreis an Anton Tizian Haas (Abitur 2021) in Anerkennung seiner Leistung bei der 51. Internationalen Physikolympiade (online) verliehen. Als Mitglied des deutschen Teams holte er dort die Bronzemedaille.

Internationale Junior Science Olympiade

Anabel Magritz (Abitur 2023) erreichte bei der 18. Internationalen Junior Science Olympiade (IJSO) Bronze in der Einzelwertung und Gold in der Teamwertung “Experimentieren”.

Abitur 2021

Herzlichen Glückwunsch zum Abitur, lieber Jahrgang 2021 (€).


Sammlung der Abschlussfotos für die Galerie der Schule 3. Aufruf

Wir sammeln weiterhin die Abschlussfotos aller Jahrgänge, die vor 2014 Abitur gemacht haben. Wie befürchtet, haben wohl alle gedacht, dass schon jemand anderes das Foto an uns schicken wird und so sind bisher erst zwei Jahrgangsfotos (2003 und 2006) bei uns angekommen. Bitte schaut doch nochmal, ob ihr euer Foto noch auf irgendeiner Festplatte oder in einem Fotoalbum findet und sendet es an info@steenbeck-alumni.de


Arian Wichmann – Abi 2009

Arian Wichmann - Abi 2009

(Freiberuflicher Kameramann und Schauspieler — Kontakt: mail[bei]arianw[punkt]com)

Was ist seit deinem Abi bei dir passiert?

Nach der Schule bin ich zum FSJKB gegangen. Oder wie es in der bürgerlichen Sprache heißt – Freiwilliges soziales Jahr im kulturellen Bereich. Ich habe es bei Radio Funkwerk in Erfurt verbracht, einem Bürgerradio das leider ein paar Jahre danach geschlossen wurde. Und wenn ich auch nicht danach beim Radio gelandet bin, so hat es mich doch auf den Geschmack für den Bereich Medien gebracht. Im Anschluss daran habe ich in Weimar an der Bauhaus Universität bis 2018 im Studiengang Medienkunst/Mediengestaltung studiert. Angefangen habe ich dabei mit einem Fokus auf Radio/Hörspiel, der sich aber relativ schnell zum Bereich Film verlagerte. Inzwischen bin ich aus der Uni heraus und bin freiberuflich tätig, wohne in einer wunderschönen Fachwerkwohnung im Herzen Weimars mit einer Freundin und zwei Katzen.

Was machst du so täglich und wie bist du dazu gekommen?

Mein tägliches Arbeitsfeld ist, dank meiner Freiberuflichkeit, sehr vielfältig. Ich bin sowohl im Filmbereich tätig als Kameramann, Drohnenoperator, Focus Puller, Cutter und Color Grader. Aber auch ab und zu als Sprecher und Schauspieler. Eindrücke von diesen Jobs sind zu sehen auf arianw.com Die Tätigkeiten im Filmbereich ergeben sich dabei direkt aus meinem Studium und den während dieser Zeit gemachten Erfahrungen und Kontakten. Dadurch gehöre ich inzwischen zur festen Crew von Schloss Einstein und verschiedenen kleinen Produktionsfirmen. Zu meiner Tätigkeit als Sprecher und Schauspieler bin ich durch meine Erfahrungen im lokalen Jugendtheater gekommen. Dank meiner langjährigen Regisseurin hatte ich auch die Möglichkeit mich erfolgreich auf einer kleinen Profibühne unter Beweis zu stellen. Inzwischen bekomme ich auch regelmäßig Aufträge von Sprecheragenturen für verschiedene Kunden.

Was fällt dir ein, wenn du ans MSG denkst?

Ich erinnere mich zurück an eine Zeit in der mein Leben einfacher war. Dabei ist es tagesabhängig ob ich mir das zurück wünsche oder lieber in meiner momentanen Komplexität unterwegs bin. Abgesehen davon erinnere ich mich an tolle Lehre, die mir ein Grundverständnis für viele Bereiche des Lebens mitgegeben haben und die Fähigkeit mir diese Fähigkeit für die anderen Bereiche selber anzueignen. Dazu viele Mitschüler die, wie mir immer wieder im Gespräch mit anderen Menschen auffällt, ebenfalls gerne zur Schule gegangen sind. Das macht einen großen Unterschied.

Alumni-Marktplatz:

Ich suche: Einen Menschen mit Ahnung von Postgres Replikation.
Ich biete: Verschiedenste Dienstleistungen im Bereich Film, Photographie und Sprechen.

Was steht bei dir in Zukunft an?

Hoffentlich neue Kunden für meine freiberufliche Tätigkeit, vlt sogar bei größeren Produktionsfirmen außerhalb Thüringens. Privat wünsche ich mir bald wieder regelmäßig Aikido machen zu können.

Abschlussbemerkungen

Zur Erinnerung hier noch einmal die Möglichkeiten Steenbeck-Alumni zu nutzen oder mitzugestalten:

  • Melde dich gern in unserem Slack-Forum an. Der Einladungslink gilt nur für 30 Tage. Slack nutzen wir als Austauschplattform, um unter den Ehemaligen und potentiell auch aktiven Steenbeck Schülerinnen und Schülern in einen digitalen Austausch zu ermöglichen. Wer möchte kann zum Beispiel schon einmal Ideen für das Absolvententreffen 2024 im Kanal #treffen2024 sammeln.
  • Schlag uns eine_n Kandidatin_en für den nächsten Steckbrief vor oder besser noch fülle den Steckbrief gleich selbst aus, sodass wir weiterhin Steenbeck-Alumni aus verschiedenen Jahrgängen porträtieren können. Die Vorlage mit unserem Interviewgast Max Steenbeck findest du hier.
  • Werde Mitglied im Förderverein des Max-Steenbeck-Gymnasiums oder spende einmalig einen Beitrag. Warum? Nun es macht sich nicht nur auf der nächsten Steuererklärung gut, sondern ist die beste Möglichkeit die Schule und auch unser Alumni-Netzwerk direkt zu unterstützen. Egal, ob man der Schule auf diese Weise etwas zurückgeben möchte oder einfach den aktuellen Schülerinnen und Schülern eine besser ausgestattete Lernumgebung wünscht – das Geld kommt sicher an und kann gezielt und lokal etwas bewegen.
  • Mach uns bekannt in deinem Jahrgang oder auch gern in den noch stark unterrepräsentierten Jahrgängen 2021, 2019, 2015 und 1996.

Newsletteranmeldungen nach Jahrgang